Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Sonntag, 1. November 2015

Protomartyr - Das "Post Punk-Album" des Jahres kommt aus Detroit


Heute möchte ich euch eine Band nahebringen, die ich aufgrund ihrer Vita, ihrer Musik und der Art und Weise, wie sie sich präsentiert, absolut bemerkens- und empfehlenswert finde. Es geht um Protomartyr, eine im Jahr 2010 gegründete US-amerikanische Post Punk-Band..

Protomartyr bestehen derzeit aus den Mitgliedern Joe Casey (Gesang), Greg Ahee (Gitarre), Alex LeonMhard (Schlagzeug) und Scott Davidson (Bass-Gitarre). Nach dem Debütalbum "No Passion All Technique" (2012) und dem Nachfolger "Under Color of Official Right" (2014) hat das Quartett aus Detroit, Michigan, Anfang Oktober ihr nunmehr drittes Album, welches den Namen "The Agent Intellect" trägt, veröffentlicht.

Die vier Jungs von Protomartyr sehen nicht unbedingt wie Gewinner aus. Die Tatsache, dass sie aus dem von Arbeitslosigkeit und Verfall geprägten Detroit stammen, passt da genau ins Bild. Frontmann  Joe Casey scheint genau zu wissen, worüber er singt, wenn es um Themen wie Religion, Politik und Familie, insbesondere an Orten wie seiner Heimatstadt, geht.

Dabei drückt Casey insbesondere bei Live-Auftritten den Songs ganz klar den Stempel auf. Meist tut er das mit einer Zigarette im rechten Mundwinkel und Dosenbier am Bühnenrand. Der Sänger - sicherlich um Jahre älter als der Rest der Band - legt mit seinem sehr emotionalen, oft an Ian Curtis erinnernden Gesangstil den Grundstein für die Stimmung jedes Songs.

Seine drei deutlich jüngeren Mitstreiter unterstreichen die teils gesprochenen, teils gesungenen Texte ihres Sängers mit einem unkonstruiert wirkenden, aber immer auf den Punkt kommenden Sound aus noisigen Punk-Gitarren und brachialen Schlagzeugpassagen. Heraus kommt dabei ein Musik, die irgendwo zwischen den Sex Pistols und Joy Division zuhause ist, sich dabei erfrischend deutlich vom Brei vieler altbacken klingenden Post Punk Bands unserer Zeit abhebt. Es ist zwar nicht neu, was Protomartyr machen, aber lange habe ich es nicht mehr so gut gehört.

Als Beleg ein Live-Video des Songs "Come And See" vom zweiten Album "Under Color of Official Right" sowie die von der Musikwebseite produzierte nicht alltägliche "Take Away Show" mit Protomartyr:





Protomartyr halten der Welt mit ihren Songs den Spiegel vor. Ehrlich, ungeschliffen und ohne Kompromisse - genau wie ihre Musik eben. Auch wenn das dritte Album eingängiger als noch die beiden etwas punkiger ausgefallenen vorausgegangenen Alben ist, besitzt "The Agent Intellect“ absolut das Zeug zum Post Punk-Album des Jahres.



Link zur Bandseite bei Bandcamp

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...