Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Montag, 2. März 2015

Atomic Neon - Musik zu beschreiben ist ein schweres Unterfangen ...


Der erste und bisher einzige Artikel bei Darklands über die deutsche Dark Wave Formation Atomic Neon liegt inzwischen mehr als 3 ½ Jahre zurück. Damals war die Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Change“ willkommener Anlass, um euch die Band einmal etwas näher vorzustellen.

Man muss kein Hellseher sein, um zu vermuten, dass es wieder eine Veröffentlichung von der Essener Formation ist, auf die ich euch bei dem vorliegenden Artikel hier bei Darklands aufmerksam machen möchte. Es handelt sich um das dritte Album der Band, welches den Namen „Down“ trägt und das am 06.März 2015 bei dem Label „Black Rain“ erscheinen wird.

Drei Alben in 8 Jahren Bandgeschichte ist ein – im Vergleich zu manch anderen Bands - wahrlich überschaubarer musikalischer Output.
Die Tatsache, dass sich Atomic Neon Zeit lassen mit der Veröffentlichung ihrer Alben, mag zum einen daran liegen, dass die Band live sehr aktiv ist. So hat sie neben eigenen Konzerten, Auftritten bei diversen Festivals auch schon zahlreiche Support-Gigs bei Szene-Größen wie z.B. Chameleons Vox (The Chameleons), No More, Psyche oder aber The Bollock Brothers gespielt.

Mindestens ebenso wahrscheinlich ist jedoch die Vermutung, dass Atomic Neon ihren Songs das zu geben vermögen, was auch einen guten Rotwein oder Whiskey von dem Durchschnitt unterscheidet: die notwendige Zeit zu Reifen! Das Ergebnis sind Songs von solcher beeindruckender Tiefe und Intensität, wie sie auf den letzten beiden Alben bereits zu hören waren.

Eine Songqualität, die sich auch beim in einigen Tagen erscheinenden dritten Album „Down“ absolut wiederfinden lässt. Freundlicherweise hat uns die Band einige der insgesamt zwölf auf dem neuen Longplayer zu findenden Songs zur Verfügung gestellt. Songs von "Down" könnt ihr ab morgen täglich jeweils zwischen 20:00 und 24:00 in der Sendung Shadowplay, sowie Sonntags zwischen 18:00 und 20:00 in der Sendung Darklands auf radio-shadowplay hören. Denn wie stellen Atomic Neon absolut richtig fest: „Musik zu beschreiben ist ein schweres Unterfangen, „hören“ hilft ungemein!“.


Bandmitglieder: Rio Black (vox./lyr.), Sandy (bass), Friedi Hü (drums), Dani Dark (key), Lars Kappeler (git.), Ro Boh (git.), Trickser † (git) 03.01.2012 † ­­­­ John Smith (PC), Ralf Engel (PC), Henne (PC)

Atomic Neon Homepage: www.atomicneon.de
Facebook: www.facebook.com/theatomicneon
E­mail : info@atomic­neon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...