Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Freitag, 28. September 2012

(((S))) - Totgesagte leben länger!



Nicht das ich mich für den musikalischen Nabel der Welt halte, aber ich persönlich hatte nicht mehr mit einem solchen Album gerechnet. Die Rede ist vom dänischen Ein-Mann Projekt (((S))). Natürlich hat mir das Debutalbum "Ghost" aus dem Jahre 2009 mit seinen genialen Songperlen wie "Mesmerized" oder "In The Shadow Of A Shadow" gefallen - sehr sogar.

Doch schon das im darauf folgenden Jahr veröffentlichte Zweitwerk "Phantom" hat mich nicht mehr so wirklich vom Hocker gehauen, auch wenn Andere die Qualität des Werkes als hoch beurteilen. Zu gleichmäßig plätscherte für mich die Songs ohne wirkliche Höhepunkte dahin. Die ebenfalls im Jahre 2010 erschienene "Deutsch EP" bestärkte mich schließlich in meiner Meinung.

Aus den oben dargelegten Gründen war deshalb für mich das Kapitel (((S))) eigentlich schon so gut wie abgeschlossen. Zum Glück habe ich mir aber dann doch noch die Zeit genommen in das dritte Album des öffentlichkeitsscheuen Dänen reinzuhören. Es trägt den schönen Namen "The Moon Is My Sun" und ist erst vor wenigen Tage erschienen.

Ich weiß nicht, was in der Zwischenzeit bei (((S))) so alles passiert ist, aber die neuen Songs besitzen
endlich wieder das gewisse Etwas. Teilweise sind sie sogar noch besser als diejenigen om Debutalbum. Vielleicht ist es ja die Tatsache, daß der Sound der einzelnen Songs nicht mehr auf gitarrenlastigem Post-Punk basiert, sondern sich vielmehr an den Synth-Pop und New Wave Elementen Anfang der 80er Jahre orientiert.

Wer zum Beispiel auf die frühen Songs von New Order steht, aber nicht immer nur die alten, bekannten Lieder hören möchte, für den ist "The Moon Is My Sun" genau richtig. Feine Bassläufe, kühle aber doch melodische Synthieklänge bilden die musikalische Grundlage der Songs. Die typische Gesangstimme von (((S)))  ist es aber, die den 11 Tracks erst das Leben einhaucht und dafür sorgt, daß sie nicht bloß Plagiate sind. Am Besten macht ihr Euch selber ein Bild und hört euch alte und neue Songs von (((S))) nachfolgend selber an. Anbei die Songs vom neuen Album:


Abschließend bleibt zu erwähnen, daß es noch immer sehr schwer ist, etwas mehr über das dänische Ein-Mann Projekt (((S))) in Erfahrung zu bringen. Immerhin besitzt der Mann inzwischen schon mal eine eigene Seite bei Facebook. Dabei werde ich jedoch den Eindruck nicht los, daß es ihm einen großen Spass bereitet, sich im Zeitalter des Worldwide Web eine gewisse Anonymität zu bewahren. Irgendwie sympathisch, finde ich!

Link "(((S))) bei Facebook"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...