Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Donnerstag, 30. Juni 2011

Live on Stage - Drei auf einen Streich

Livekonzerte simd das Salz in der Suppe eines jeden Musikfreundes. Bei einem Konzert kommen die Songs oft viel intensiver rüber, als aus der Konserve (soll heißen von Kassette, Vinyl oder CD). Ein wesentlich bestimmender Faktor ist die sogenannte "Location". Ich persönlich ziehe die intime Atmosphäre eines kleinen Clubs großen Hallen oder gar Festivals vor. Das kommt natürlich auch auf die Band an.

Wer das Blue Shell in Köln (Luxemburger Strasse 32) kennt, der weiss, dass hier eine derartig spezielle Konzertatmosphäre möglich ist. Am Samstag, den 09. Juli kommt es hier zu einer ganz besonderen Veranstaltung.

An diesem Tag feiert nämlich dort ab 20:00 Dis-or-der Cologne - eine monatlich stattfindende Party, bei der DJ_HM_ROUGH seinen Mix aus Indie, Wave, Post-Punk und Pop aufllegt - sein einjähriges Bestehen.

Dazu sind drei regional bekannte Bands eingeladen worden, die einen schönen und abwechslungsreichen Indie-Konzertabend garantieren sollten.

Zu hören sein werden die von mir sehr geschätzten Kölner Post-Punker Defekt  86, die Wuppertaler New Wave-Synth-Popper und Gipfelstürmer-Dauerbrenner Epic Dreams und nicht zuletzt die Elektro-Popper Candyslade, die ebenfalls aus Köln stammen.

Sonntag, 26. Juni 2011

Wunschkonzert - Playliste Jens Dreyer

Liebe Leser von Darklands und Hörer von radio-shadowplay,ab sofort gibt es die schon früher mal im Sendeplan enthaltener Sendung Wunschkonzert in neuem Gewand.

In der Wunschkonzert-Sendung, welche jeden Sonntag von 18:00-20:00 läuft, könnt ihr eure eigene Playliste zusammenstellen, die dann 2 Stunden lang gesendet wird. Die Sendung wird nicht nur einmal laufen, sondern öfters wiederholt werden, damit ihr auch die Gelegenheit habt, "Eure" Sendung mitzuverfolgen. Wenn ihr mögt, dann könnt ihr eure Playliste auch von Zeit zu Zeit mit neuen Songs "aktualisieren"!

Was müßt ihr tun, um eure Playliste bei radio-shadowplay zu hören? Sendet einfach eine Liste eurer Lieblingssongs oder Lieblingsbands. Mindestens 30 Songs oder Namen sollten schon auf der Liste stehen, gerne auch mehr. Je mehr Wünsche ihr nämlich nennt, desto wahrschinlicher ist es, dass die Wünsche erfüllt werden können, da ich nicht jeden Song auftreiben kann und so mehr Auswahlmöglichkeiten habe.

Mittwoch, 22. Juni 2011

Schönheit des Monats "Mai 2011"

radio-shadowplay vergibt seit Februar 2010 einmal im Monat die Auszeichnung "Schönheit des Monats". Dabei kann es sich bei der Schönheit um eine neue Single oder ein neues Album handeln. Es ist aber auch möglich, daß aus bestimmten Gründen ein Künstler ohne aktuelle Veröffentlichung oder ein schon länger veröffentlichtes Werk Berücksichtigung finden.


Auch wenn dieses Album polarisiert und es sicherlich Leute geben wird, welche die Wahl von Euphoric /// Heartbreak\\\ von der schttischen Band Glasvegas zur Schönheit des Monats Mai nicht nachvollziehen können - nie ist mir die Auswahl zur Schönheit des Monats leichter gefallen als diesmal! Das lag dabei nicht an mangelnder Konkurenz, sondernn einzig und allleine daran, dass ich Euphoric /// Heartbreak\\\ für das perfektes Popalbum halte, welches das, worum es im Leben eigentlich geht auf eine - wie ich finde - intensive Art und Weise thematisiert. Jeder braucht ein solches Album, ob Teenager oder Erwachsener. Das ist doch unter anderem der Grund, warum überhaupt Musik gemacht und wofür Musik geliebt wird ...weil sie Gefühle beschreibt, transportiert, auslöst ... und treuer Begleiter sein kann in der gesamten Bandbreite zwischen Himmel hoch jauchend und zu Tode betrübt. Schade, dass manche Menschen sich scheuen, sich zu ihren Gefühlen zu bekennen. Glasvegas tun es, und das ist allemal eine Schönheit des Monats wert.

Info's zu der aktuellen Schönheit des Monats und über die vorrangegangenen Schönheiten findet ihr hier:

Link "Posts bei Darklands über Glasvegast"

Link "Historie der Schönheiten des Monats (seit Februar 2010)"

Link "Kategorie Schönheit des Monats bei darkerradio (als Gastautor)"

Sonntag, 19. Juni 2011

Raum41 - Siouxie Sioux meets Indie-Rock aus Sachsen

Es gibt Bands die gefallen mir vom ersten Hören an. Es gibt Bands, zu denen ich auch bei besten Absichten keine Beziehung aufbauen kann. Es gibt Bands, bei denen ich bereits am Anfang das gewisse Etwas spüre, sich mir die wahre Schönheit ihrer Songs aber erst mit jedem weiteren Hördurchgang Stück für Stück ein wenig mehr offenbart.

Zur letzteren Kategorie gehört definitiv die Leipziger Band Raum41, deren Ursprünge bereits im Jahre 2000 zu finden sind. Doch als eigentliche Geburtsstunde der Band gilt das Jahr 2005, da man sich hier endlich auf einen Bandnamen einigen konnte: Raum 41 - die Bezeichnung des ersten eigenen Proberaumes.

Nach einer sehr unruhigen Anfangszeit mit vielen Besetzungswechseln.kehrte erst im Jahre 2006 Ruhe und Konstanz bei der Leipziger Band ein. Es ist den beiden Gründungsmitgliedern Tom und Frank zu verdanken, dass sie trotz vieler Rückschläge nie den Glauben an die Band verloren haben und trotz teilweise schwierigen Randbedingungen die Band am Leben hielten.

Freitag, 17. Juni 2011

Atomic Neon - Musik von einem anderen Planeten

Wer es noch nicht weiss, dem sein es an dieser Stelle nochmal auf die Nase gebunden: Ich bin Fan von The Cure - durch und durch. Logisch, dass fast keine Band unbemerkt an mir vorbeikommt, deren Songs auch nur ansatzweise nach denen von Herrn Schmitz und Co. klingen. 

Auf diesem Wege bin ich auch an Atomic Neon gekommen. Die Band stammt aus Essen, mitten im schönen Ruhrgebiet.
Aus Essen? Nicht ganz richtig, denn laut eigenem Bekunden stammen die Bandmitglieder von Atomic Neon aus einer anderen Galaxie und ihr Heimatplanet ist nicht die Erde, sondern Darkenia. Auf die Erde hat es sie nur verschlagen, weil sie auf der Suche nach dem für den Planeten Darkenia lebenswichtigen Element Neon in atomarer Form waren. Inzwischen ist sowohl Darkenia als auch Ihr Raumschiff zerstört und seine Besatzung zum Verweilen auf unserer Erde gezwungen.

Montag, 13. Juni 2011

Twilight Empire - Achtung Suchtgefahr

Man nehme die besten Zutaten aus Post-Punk und New Wave, mische es mit einer tollen Gesangstimme und dem Gespür für traurig-schöne, beizeiten kühle Melodien und garniere es mit ein wenig 80er Jahre Flair - fertig ist ein EP, die für mich zum Besten gehört, was ich in diesem Jahr bisher zu Ohren bekommen habe.

Aus diesem Grunde bin den vier Jungs von Twilight Empire unendlich dankbar, dass sie mich auf ihre Musik aufmerksam gemacht haben. In diesem Zusammenhang habe ich mir wieder mal die Frage gestellt, wieviele von wirklich guten, bisher unentdeckten Bands jedes Jahr aus Zeitmangel und Unwissen unbemerkt an mir vorbeirauschen.

Doch nur nicht zulange darüber nachdenken, sondern sich über jeden Treffer freuen. Obwohl ... eigentlich müßte man es als Volltreffer bezeichnen, denn die Musik von Twilight Empire dürfte jeden begeistern, der auch nur ansatzweise Gefallen an Post-Punk, New Wave oder dem Indie-Sound der (frühen) 80er Jahre findet.

Samstag, 11. Juni 2011

Nachgefragt ... bei Violent Vision

"Nachgefragt ..." ist eine neue Sparte in diesem Musikblog. In unregelmäßigen Abständen wird Darklands 10 Fragen an Musiker oder Bands richten, auf die es dann hoffentlich einige für euch interessante Antworten geben wird. Diesmal stehen die 3 Jungs von Violent Vision, deren Song Day by Day einen festen Platz unter meinen Lieblingssongs besitzen, Rede und Antwort:

1) Könnt Ihr euch bitte kurz vorstellen? 
A.G.: Andre Grote geb. 1968 in Hamburg, selbständig in der Immobilienwirtschaft, verheiratet, 2 Söhne, wohnt zur Zeit in Buxtehude bei Hamburg.
A.J.: Dietmar Jung, geboren 1971 in der schönen Stadt Hamburg, kaufmännischer Angestellter, verheiratet….und Kinder gibt es auch.
O.T.: Ole Teichmann, Jahrgang 1969 in Lüneburg geb., kaufmännischer Angestellter, ledig-

2) Ich verbinde mit dem Namen Violent Vision sofort euren  genialen Song Day by Day. Inwieweit hat dieser Song heute noch eine besondere Bedeutung für Dich / Euch? 
A.G.: Als wir Day by Day seinerzeit im Studio aufgenommen haben, haben wir uns glücklicherweise an die Demo Version gehalten. Klar wurden Sounds ausgetauscht, aber das zu transportierende Gefühl wurde 1 zu 1 übernommen. Ganz entgegen der anderen Stücke auf unserem Album Electro Pop wo uns die Plattenfirma wirklich in fast jeden Song "reingefuscht" hat. "Crane" ist auch noch im Grunde so geblieben. Ja richtig, Du hörst ein wenig "Enttäuschung" in unseren Worten.
Aber das ist Vergangenheit und wir sehen jetzt nach vorne. In eine Zukunft in der wir uns nicht aus kommerziellen Gedanken lenken lassen müssen, da kein Label im Hintergrund steht sondern uns künstlerisch frei entfalten können. "Plastic" ist dabei auch schon eine Weiterentwicklung von Songs an denen wir bereits seit über einem Jahr arbeiten.
Nochmal zum Thema: Es wird demnächst wieder einen Titel geben der in die Richtung Day by Day gehen wird, klar nicht genau so, man sollte sich auch nicht selber kopieren, das klappt meistens nicht. Day by Day ist auch für uns nach wie vor ein Track der unvergänglich ist. Es ist schön einen Song geschrieben zu haben der auch andere Menschen bewegt. Die Verbindung zwischen elektronischer Musik mit klassischen Instrumenten ist auch unser Thema, bereits im nächsten Titel "Black Glow" wurde hier wieder kombiniert.

Donnerstag, 9. Juni 2011

Ergebnis Gipfelstürmer-Charts "Mai 2011"

Die Sendung "Gipfelstürmer" gibt es jeden Samstag (18-20 MEZ) auf radio-shadowplay. "Gipfelstürmer", das sind Eure Charts, die ihr durch euer "Voting" mitbestimmen könnt.

Jeden Monat seid ihr aufgefordert Eure Lieblingslieder aus einem Pool von 30 Songs - den TOP 20 des letzten Monats sowie den 10 Neuvorstellungen - auszuwählen.
Abstimmen könnt ihr für diese dann auf der rechten Blogseite von Darklands. Dabei könnt Ihr beliebig viele Lieder wählen, d.h. wenn ihr nur einen Lieblingssong habt, dann bekommt nur dieser eure Stimme. Habt Ihr aber zum Beispiel 5 oder 12 Lieder, die ihr im nächsten Monat gerne wiederhören möchtet, dann könnt Ihr diesen 5 bzw. 12 Songs eure Stimme geben.

Wenn Ihr Empfehlungen für Neuvorstellungen habt, so laßt es mich bitte wissen. Um auch anderen Bands und neuen Songs eine Chance ,zu geben den Gipfel der Charts zu erstürmen, ist die Verweilzeit in den Gipfelstürmer-Charts auf maximal 24 Monate begrenzt.
Einen Termin könnt ihr euch schon mal vormerken: Auch Anfang 2012 wird es eine Sondersendung des Gipfelstürmers mit Euren TOP 30 des abgelaufenen Jahres geben.

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...