Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Sonntag, 29. Mai 2011

Glasvegas - Before you change for me, change for you!

Das nachfolgend vorgestellte Album ist es mir sogar wert, einen Artikel darüber zweimal zu schreiben. Der erste fiel leider kurz vor der Fertigstellung den Blogger-Wartungsarbeiten zum Opfer.

Das kennt ihr doch sicher auch: Ihr habt eine Platte, die euch sehr viel bedeutet. EIne, de ihr hört, wenn ich glücklich seid, wenn ihr traurig seid und auch in den Tagen dazwischen. Diese Platte hat eine Antwort auf (fast) alle eure Fragen - zumindest für euch. Sie spendet Trost, ermutigt euch und lässt euch auf Wolke 7 schweben. Das einzige Manko an solchen Platten ist manchmal, dass sie nicht zu 100% zu den sonstigen Hörgewohnheiten passen, oder zumindest Passagen haben, die dazu führen, nicht jedem gleich auf die Nase zu binden, dass man diese Platte mehr als liebt.

Solche Platten kann man als Jugendlicher haben (heute gebe ich es offen zu: Damals war Parade von Spandau Ballet eine solche Platte für mich), aber seit kurzem weiß ich auch, dass man über 25 Jahre später auch noch solche Alben für sich entdecken kann. Der feine Untweschied ist, dass ich mich heute frei dazu bekenne.

Dienstag, 24. Mai 2011

Schönheit des Monats "April 2011"

radio-shadowplay vergibt seit Februar 2010 einmal im Monat die Auszeichnung "Schönheit des Monats". Dabei kann es sich bei der Schönheit um eine neue Single oder ein neues Album handeln. Es ist aber auch möglich, daß aus bestimmten Gründen ein Künstler ohne aktuelle Veröffentlichung oder ein schon länger veröffentlichtes Werk Berücksichtigung finden.

Auch  wenn Belong das selbstbetitelte Debütalbum von The Pains Of Being Pure At Heart nicht toppen konnte, so hat es doch genügend Qualität, um sich ab sofort als Schönheit bezeichnen lassen zu können. Lange Rede kurzer Sinn: Mag sein, dass The Pains Of Being Pure At Heart etwas von ihrer Unschuld eingebüßt haben. Viel geschadet hat es ihnen aber nicht. Belong ist guter Indie-Pop mit feinen Shoegaze- und Sixties-Ansätzen ... da müßt ihr gar nicht viel tun: ... nur Anhören und Geniessen!

Info's zu der aktuellen Schönheit des Monats und über die vorrangegangenen Schönheiten findet ihr hier:

Link "Posts bei Darklands über The Pains Of Being Pure At Heart"

Link "Historie der Schönheiten des Monats (seit Februar 2010)"

Link "Kategorie Schönheit des Monats bei darkerradio (als Gastautor)"

Samstag, 21. Mai 2011

Must Have Been Tokyo - Knackige Tanzmusik gefällig?

Schweizer Band mit 17 Buchstaben, aufgeteilt auf 4 Worte, und deren Musik Anleihen von Szenegrößen wie The Gang Of Four, The Clash, Joy Division, Depeche Mode und The Cure aufweist? Keine Ahnung, wer hier gesucht wird? Dann fragt entweder Bloodflower, die mir diese Band empfohlen hat, oder lest einfach weiter.

Des Rätsels Lösung lautet Must Have Been Tokyo und kommt aus Bern in der Schweiz. Must Have Been Tokyo, das sind Lux (Bass), Dave (Guitar), Raffi (Drums), Raphael (Vocals, Guitar) und Martin (Synthies). Die Band wurde bereits 2003 gegründet, mit dem Ansruch "knackige Tanzmusik" machen zu wollen - was immer das auch heißn mag!

Donnerstag, 19. Mai 2011

Bernie Bandicoot - Nur nicht vom Bandnamen täuschen lassen!

Wer sich von dem für meinen Geschmack eher ungewöhnlichen Bandnamen abschrecken lässt, der ist selber Schuld. Wer sich nicht in die Irre führen lässt, der wird dafür belohnt.

Zugegeben, als ich den Namen Bernie Bandicoot das erste Mal hörte, da hat mich das nicht unbedingt neugierig gemacht auf die Band aus der Ukraine. Im ersten Ansatz vermutete ich dahinter eher eine osteuropäische Folkband oder Ähnliches.

Es ist dem guten Falk von afmusic zu verdanken, dass ich mich mit den drei Jungs Bernie (Vocals, Gitarre), Deamon (Bass) und Adrian (Drums) aus Kharwik näher beschäftigt habe, denn seine Empfehlungen haben mich eigentlich noch nie enttäuscht.

Sonntag, 15. Mai 2011

The SiIent Party - Joy Divison geprägter Post-Punk aus Brasilien

Das in Südamerika gute Musik des Genre Post-Punk gemacht wird, das beweist seit einigen Jahren eine Band aus Brasilien, die nach einem Album und einer EP seit Kurzem ihre nunmehr zweite EP veröffentlicht haben. Wenn ich erwähne, dass die Band ihr Debüt-Album beim deutschen Indie-Label Plastic Frog Records veröffentlicht hat, dann müßte aufmerksamen Lesern von Darklands klar sein, von wem hier die Rede ist.

Die Band, um die es hier geht, wurde im September 2005 in São Paulo von den Freunden Carlos Porto und Anderson Tilly gegründet. Bis Februar 2006 kamen noch Eduardo Leite und Sandro Gavião hinzu und es wurde an den ersten Songs gearbeitet. Schließlich vervollständigte im Juni 2007 Luciano das Quintett und in dieser Besetzung enstand mit I Guess You Wouldn't Feel Shocked das erste Album der Band, die sich The Silent Party nennt.

Sonntag, 8. Mai 2011

Day of Support - radio-shadowplay und Darklands sagen Dankeschön

Heute, am 08.Mai 2011, laufen auf radio-shadowplay ausschließlich Bands, die von Radio und Musikblog unterstützt werden, damit sie ein Forum bekommen, was sie verdienen. Es sind vielleicht nicht die Massen an Lesern und Hörern, welche sie hier erwarten, aber bestimmt diejenigen, welche ihre Songs zu schätzen wissen!

Mit diesem "Day of Support" möchte ich allen Beteiligten, d.h. in erster Linie Musikern, Platenlabels und Promotion-Agenturen dafür danken, dass sie es in irgendeiner Weise ermöglich haben, dass ihr in den vergangenen 12 Monaten interessante Musik auf radio-shadowplay hören und auf Darklands darüber lesen konntet.
Ich werde auch in den kommenden 12 Monaten versuchen, euch hörenswerte Musik im Bereich Alternative, Independent und Underground und vor allen Dingen abseits des Mainstreams näherzubringen. Über eure Empfehlungen freue ich mich dabei jetzt schon!

Stay tuned!

IndiMichi

Freitag, 6. Mai 2011

Ergebnis Gipfelstürmer-Charts "April 2011"

Die Sendung "Gipfelstürmer" gibt es jeden Samstag (18-20 MEZ) auf radio-shadowplay. "Gipfelstürmer", das sind Eure Charts, die ihr durch euer "Voting" mitbestimmen könnt.

Jeden Monat seid ihr aufgefordert Eure Lieblingslieder aus einem Pool von 30 Songs - den TOP 20 des letzten Monats sowie den 10 Neuvorstellungen - auszuwählen.
Abstimmen könnt ihr für diese dann auf der rechten Blogseite von Darklands. Dabei könnt Ihr beliebig viele Lieder wählen, d.h. wenn ihr nur einen Lieblingssong habt, dann bekommt nur dieser eure Stimme. Habt Ihr aber zum Beispiel 5 oder 12 Lieder, die ihr im nächsten Monat gerne wiederhören möchtet, dann könnt Ihr diesen 5 bzw. 12 Songs eure Stimme geben.

Wenn Ihr Empfehlungen für Neuvorstellungen habt, so laßt es mich bitte wissen. Um auch anderen Bands und neuen Songs eine Chance zu geben den Gipfel der Charts zu erstürmen, ist die Verweilzeit in den Gipfelstürmer-Charts auf maximal 24 Monate begrenzt.
Einen Termin könnt ihr euch schon mal vormerken: Auch Anfang 2012 wird es eine Sondersendung des Gipfelstürmers mit Euren TOP 30 des abgelaufenen Jahres geben.

Dienstag, 3. Mai 2011

The Silence Industry - Dark-Rock aus Kanada mit hohem Wiedererkennungswert

In schöner Regelmäßigkeit beglücken uns die kanadischen Dark-Rocker von The Silence Industry mit neuem Material. Auch in diesem Jahr veröffentlichen sie wieder eine EP. Sie trägt den Namen Permanent Crisis und ist ihr inzwischen schon sechstes Werk.

The Silence Industry wurden 2006 von Graham Jackson gegründet. Zur aktuellen Besetzung der Band gehören weiter Laura Mikulec, Josh Pearlman and Hyuma Frankowski. Das aktuelle Werk des kanadischen Quartetts und enthält 5 Songs plus einen Remix des Titelsongs.

Wie der Name der EP schon andeutet, ist Permanent Crisis kein fröhliches Album. Es spiegelt eher die düstere Seite der Band wieder. Der Sound der fünf Songs ist durchgängig geprägt von wuchtigen Gitarrenpassagen, treibendem Bass und druckvollem Schlagzeug. Dies alles wird überlagert von dem The Silence Industry- typischen Gesang, der im Gegensatz zur Musik eher in Richtung Wave geht.

Sonntag, 1. Mai 2011

Schönheit des Monats "März 2011"

radio-shadowplay vergibt seit Februar 2010 einmal im Monat die Auszeichnung "Schönheit des Monats". Dabei kann es sich bei der Schönheit um eine neue Single oder ein neues Album handeln. Es ist aber auch möglich, daß aus bestimmten Gründen ein Künstler ohne aktuelle Veröffentlichung oder ein schon länger veröffentlichtes Werk Berücksichtigung finden.


Die Wahl auf die Schönheit des Monats fiel im März auf das Debüt-Album A Different Place von Lotus Feed. Mit diesem selbstproduzierten Werk haben die Kölner mit einer Anlaufzeit von 15 Jahren ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Wer auf sauber produzierte Songs im musikalischen Spektrum von Gothic-Rock, Gitarrenwave und Post Punk steht, der wird an A Different Place nicht vorbei kommen.

Info's zu der aktuellen Schönheit des Monats und über die vorrangegangenen Schönheiten findet ihr hier:

Link "Posts bei Darklands über Lotus Feed"

Link "Historie der Schönheiten des Monats (seit Februar 2010)"

Link "Kategorie Schönheit des Monats bei darkerradio (als Gastautor)"

Day of Support - Verlegung der Sondersendung auf den 08. Mai wegen technischer Probleme

Aufgrund von technischen Problemen müssen die geplanten Sendungen zum Day of Support auf den 08. Mai verschoben werden. Ich bitte um Verständnis und wünsche allen einen schönen  01. Mai!

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...