Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Dienstag, 27. Dezember 2011

Crystal Stilts - eine Band wird erwachsen!

Es gibt Bands, deren Musik erinnert an ihre großen Vorbilder. Wenn es ihnen nicht gelingt sich davon zu lösen, werden sie immer nur in ihrem Zusammenhang genannt werden und vielleicht nicht über den Status von Plagiaten herauskommen. Gelingt es ihnen aber aus ihren Fußstapfen zu treten, so können sie selber Großes schaffen.

Letzteres ist der amerikanische Band Chrystal Stilts in diesem Jahr zumindest im Ansatz gelungen. Mit dem im April veröffentlichten zweiten Album In Love With Oblivion sind sie aus dem Schatten von Bands wie Velet Underground oder aber The Doors, mit denen sie verglichen wurden, getrreten.

Ihre vorläufige Meisterprüfung legten sie dann mit der im November 2011 erschienenen EP Radiant Door ab, mit der sie bewiesen haben, dass sie erwachsen geworden sind und nachhaltig zu ihrem eigenen Stil gefunden zu haben scheinen. Dieser Musikstil bewegt sich irgendwo zwischen dem Psychedelic-Rock der 60er Jahre und dem Post-Punk der späten 70er Jahre, beinhaltet aber ein großes Maß an Eigenständigkeit.

Die Chrystal Stilts  haben sich bereits 2003 in Florida / USA gegründet  Inzwischen sind sie in Brooklyn, New York beheimatet. Bereits 2004 gab es die ersten Veröffentlichungen. Es dauerte dann aber einige Zeit, bis 2008 eine selbstbetitelte EP erschien, auf der ältere Songs versammelt waren. Im Oktober desselben Jahres wurde zudem das Debütalbum Alight Of Night veröffentlicht, mit der sie bei vielen Musikliebhabern erste gößere Aufmerksamkeiten weckten. DIe aktuelle Besetzung der Band besteht aus Brad Hargett (Gesang), JB Townsend (Gitarre), Kyle Forester (Keyboards), Andy Adler (Bass) und Keegan Cooke (Schlagzeug).

Die Songs der Crystal Stilts zeichenen sich aus durch perfektes Zusammenspiel von schmeichelnden Popmelodien und schroffer Mixtur aus Psychedlic-Rock der 60er Jahre und dem Post-Punk, so wie er Ende der 70er Jahre auf der Insel gespielt wurde. Der dunkle und intensive Gesang von Brad Hargett vermag bei manchem Hörer Erinnerungen an Ian Curtis.wecken.

Auch wenn die Musik des ameriknischen Quartetts immern noch Vergleiche zu anderen Bands zulässt (welche Band tut das nicht?), haben die beiden Veröffentlichengen aus diesem Jahr dazu beitragen, daß sie ihren Wiedererkennunwert deutlich gesteigert hat. Daher bin ich mir ziemlich sicher, daß die Crystal Stilts in Zukunft auch selber als Referenz für neue junge Bands angegeben werden.

Am Besten macht ihr euch selber ein Bild davon. Als Hörbeispiel habe ich euch die komplette aktuelle EP Radiant Door sowie den Song Shake The Shakles vom aktuellen Album In Love With Oblivion beigefügt.



Crystal Stilts - Shake The Shakles

Link "Crystal Stilts auf MySpace"

Link "Crystal Stilts bei Facebook"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...