Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Brandenburg - Der Schein trügt ...

Ich denke, ich habe an dieser Stelle schon mehrfach erwähnt, dass mir die Musik schwedischer Bands besonders gut gefällt. Mehr und mehr machen ihnen aber Bands aus Russland den Platz streitig. Jüngstes Beispiel ist eine Band aus Moskau, die ich euch im Folgenden vorstellen möchte.

Die Liste meiner Favoriten aus Russland führten bisher die Bands Motorama, Human Tetris und Manicure an. In diesem Jahr gesellte sich dann noch das Duo Publics dazu.

Jetzt, kurz vor Jahreswechsel ist eine weitere Band hinzugekommen, über die im Netz noch wenig in Erfahrung zu bringen ist. Meiner Meinung nach, wird sich das bald ändern.

Die Rede ist von Brandenburg.. Wer dahinter eine Combo aus Deutschland vermutet, der liegt völlig daneben, denn der Schein trügt. Es handelt sich hier tatsächlich um ein Quintett aus Moskau, welches seit 2010 zusammen Musik macht.

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Modern Tapes - ein neuer Fleck auf meiner musikalischen Landkarte

Es gibt Länder, die ich auf meiner musikalischen Landkarte bisher noch nicht eingetragen hatte. Eines davon war Israel. Das hat sich schnell geändert, seitdem ich die Band für mich entdeckt habe, über die ich nachfolgend berichten möchte.

Es handelt sich um das Quartett Modern Tapes aus Israel, genauer gesagt aus Tel Aviv. Glaubt man den Berichten im Internet, so haben sich die Musiker Yaniv Brenner, Barack Sharabi, Nir Ben Jacob, Jude Meshulam und Amir Reich die Band in einem Shelter in den Randbezirken der Stadt gegründet. Die Musik, die Modern Tapes machen, genügt absolut internationalem Standard, wenn es um gutgelaunten Indiepop mit Shoegaze-Anleihen geht.

Dienstag, 27. Dezember 2011

Crystal Stilts - eine Band wird erwachsen!

Es gibt Bands, deren Musik erinnert an ihre großen Vorbilder. Wenn es ihnen nicht gelingt sich davon zu lösen, werden sie immer nur in ihrem Zusammenhang genannt werden und vielleicht nicht über den Status von Plagiaten herauskommen. Gelingt es ihnen aber aus ihren Fußstapfen zu treten, so können sie selber Großes schaffen.

Letzteres ist der amerikanische Band Chrystal Stilts in diesem Jahr zumindest im Ansatz gelungen. Mit dem im April veröffentlichten zweiten Album In Love With Oblivion sind sie aus dem Schatten von Bands wie Velet Underground oder aber The Doors, mit denen sie verglichen wurden, getrreten.

Ihre vorläufige Meisterprüfung legten sie dann mit der im November 2011 erschienenen EP Radiant Door ab, mit der sie bewiesen haben, dass sie erwachsen geworden sind und nachhaltig zu ihrem eigenen Stil gefunden zu haben scheinen. Dieser Musikstil bewegt sich irgendwo zwischen dem Psychedelic-Rock der 60er Jahre und dem Post-Punk der späten 70er Jahre, beinhaltet aber ein großes Maß an Eigenständigkeit.

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...