Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Sonntag, 15. Mai 2011

The SiIent Party - Joy Divison geprägter Post-Punk aus Brasilien

Das in Südamerika gute Musik des Genre Post-Punk gemacht wird, das beweist seit einigen Jahren eine Band aus Brasilien, die nach einem Album und einer EP seit Kurzem ihre nunmehr zweite EP veröffentlicht haben. Wenn ich erwähne, dass die Band ihr Debüt-Album beim deutschen Indie-Label Plastic Frog Records veröffentlicht hat, dann müßte aufmerksamen Lesern von Darklands klar sein, von wem hier die Rede ist.

Die Band, um die es hier geht, wurde im September 2005 in São Paulo von den Freunden Carlos Porto und Anderson Tilly gegründet. Bis Februar 2006 kamen noch Eduardo Leite und Sandro Gavião hinzu und es wurde an den ersten Songs gearbeitet. Schließlich vervollständigte im Juni 2007 Luciano das Quintett und in dieser Besetzung enstand mit I Guess You Wouldn't Feel Shocked das erste Album der Band, die sich The Silent Party nennt.


Nachdem Luciano die Band wieder verlassen hatte, wurde im Jahre 2009 die Inanimate EP auf einem brasilianischen Independent-Label veröffentlicht. Ein weiterer Besetzungswechsel erfolgte dann 2010, als Carlos Eduardo den Platz von Carlos Porto am Bass einnahm. Die aktuelle Besetzung stellt sich demnach zur Zeit wie folgt dar: Anderson Tilly (Gesang, Gitarre, Keyboard), Carlos Eduardo (Bass), Eduardo Leite (Gitarre) und Sandro Gavião (Schlagzeug).

Wer auf die Musik von Bauhaus, The Cure, Joy Division oder Echo und das Bunnymen steht, der wird an den Songs von The Silent Party seine helle Freude haben, zumal es die aktuelle EP Songs Of Parting des brasilianischen Quartetts auf der offiiellen Hompage der Band (Link siehe unten) zum kostenlosen Download gibt.

Wer durch diesen Artikel auf den Geschmack gekommen ist, der wird sicherlich auch das nachfolgende Video mögen. Es zeigt Tilly Anderson am Grab von Ian Curtis mit einer Akustik-Version von dem The Silent Party-Song An Instant Of Difference.



Dieses Bild- und Tondokument enstand übrigens 2 Wochen bevor irgendwelche Idioten den Grab- und Gedenkstein von Ian Curtis entwendet haben und ist somit vielleicht eines der letzten Aufnahmen, auf dem das Original zu sehen ist..Wer mehr über The Silent Party erfahren möchte, der kann sich auf den nachfolgend aufgeführten Internetseiten informieren.

Link: "Offizielle Homepage von The Silent Party" (hier gibt es auch die aktuelle EP zum freien Download)

Link: "The Silent Party bei MySpace"

Link: "The Silent Party bei Facebook"          

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...