Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Dienstag, 31. August 2010

This Co. - New Wave der gehobenen Sorte aus Chile

Ich gebe es offen und ehrlich zu: Ich kann nicht genug von meiner Lieblingsband The Cure bekommen. Meine Liebe zu ihrer Musik, geht sogar soweit, daß ich keine Band auslassen kann, die auch nur ansatzweise den Stil von Robert Smith und Co. mit ihren Songs treffen. Das gilt im Besonderen dann, wenn es sich um den Sound geht, den The Cure in den 80er Jahren dargeboten haben.

Eine solche Band mit starker Affinitäten zu The Cure ist die Formation This Co. aus Chile. Zu der aktuellen Besetzung der ursprünglich unter dem Namen Macanudo as a duel of guitars and electronic bases gegründeten Formation gehören Jorge Christie (Geang, Gitarre), Nicolás Rebolledo (Gitarre, Keyboards), Omar van der Wyngard (Schlagzeug) und Carlos Vergara (Gesang, Bass).

In der Musik von This Co. finden sich Elemente des Post-Punk, aber vor allen Dingen ganz viele New Wave Anleihen. Treibende Bassläufe treffen auf markante Keyboardsequenzen und das Ganze wird getragen von einem Gesang in bester New Wave Manier. Deutliche Parallelen zu The Cure, doch ist den Chilenen ihre Eigenständigkeit nicht abzusprechen. Sie sind weit mehr als ein Plagiat. Zu groß sind bei den Gemeinsamkeiten auch die Unterschiede. So gibt es zum Beispiel Sänger, deren Stimme weitaus näher an die von Robert Smith kommt. Aber solche Unterschiede machen - zumindest für mich - eine solche Band ja gerade so interessant.

Während This Co. bis 2007 noch auf heimischen Bühnen vor Fans der lokalen Szene spielte, tourte die Band zwei Jahre später dann schon durch Europa. So konnte man sie beispielsweise in Deutschland in den Städten Berlin und Weimar sehen. Dazwischen brachte This Co. 2008 das unbetitelte Debutalbum heraus, zu dem es auch ein offizielles Video zu dem Track As you know gibt. Derzeit arbeitet die Band an neuem Material für ihr zweites Album.




Um sich bis zum Erscheinen des neuen Werkes von This Co.die Wartezeit zu verkürzen, empfehle ich das Debutalbum wärmstens. Das gibt es freundlicherweise zum kostenlosen Download.


Link "This Co. bei MySpace"

Link"Album-Download: Untitled"


Übrigens: Entdeckt habe ich This Co. bei einem Artikel im Blog Schallgrenzen. In diesem Zusammenhang möchte ich gerne erwähnen, daß das Netzwerk von Darklands langsam aber sicher wächst. Zumindest werden sehr von mir geschätzten Webseiten bzw. Musikblogs, wie zum Beispiel Darkerradio, Coast is Clear oder die oben schon erwähnten Schallgrenzen allmählich auf Darklands aufmerksam. So hat Darkerradio einen bei Darklands erschienenen Artikel über Motorama auf ihren Seiten veröffentlicht, Coast is Clear verweist in einem Artikel über The Wars drauf, die Band über Darklands kennengelernt zu haben und bei Schallgrenzen wird der Musikblog Darklands positiv erwähnt

Na, wenn das kein Ansporn ist so weiterzumachen wie bisher und euch auch in Zukunft junge unbekannte oder unterbewertete Bands zu präsentieren, die es wert sind entdeckt zu werden. Ich freue mich jedenfalls über diese positive Resonanz und möchte mich dafür an dieser Stelle bei allen bedanken, die regelmäßig bei Darklands vorbeischauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...