Social Icons

twitterfacebookgoogle pluslinkedinrss feedemail

Dienstag, 25. Mai 2010

Epic Dreams – Gelungener Neuanfang nach 19 Jahren Pause!

Wenn sich eine Band 19 Jahre nach der Auflösung wieder zusammenfindet, um Musik zu machen, dann steckt meistens entweder Geldnot oder aber wirkliche Leidenschaft dahinter.

Im Falle von Epic Dreams aus Wuppertal trifft wohl eher das Zweite zu. Die Ursprünge von Epic Dreams liegen nun schon fast 25 Jahre zurück. Damals nannten sie sich noch The Hulk. Die Band existierte von 1986 bis 1989 und ihre Songs waren geprägt vom Einfluß der elektronischen Musik, wie sie Anfang der 80er Jahre populär war.

Nach dem Aus von The Hulk war es 19 lange Jahre ruhig um die Wuppertaler. Bis im Jahre 2008 drei der vier Mitglieder von The Hulk unter dem Namen Epic Dreams einen zweiten Anlauf versucht haben. Zum Glück für den geneigten Synthipop-Fan kann man getrost behaupten. Denn sonst wären Songs wie Key Of Life oder Until the End niemals öffentlich geworden.

An der musikalischen Ausrichtung hat sich in all den Jahren nicht viel verändert. Die Songs von Epic Dreams sind vielleicht am Ehesten vergleichbar mit den Stücken von Snowy Red, Fad Gadget und den ersten Platten von The Human League. Bezeichnend für die Musik sind die eher kühlen Synthesizer-Melodien und ein Gesang, wie er typisch ist für Synthipop- und New Wave-Bands der frühen achtziger Jahre.

Dieser Sound scheint bei Euch auch gut anzukommen. Zumindest belegen Epic Dreams seit nun schon 3 Monaten mit Until The End vordere Plätze bei den Gipfelstürmer-Charts auf radio-shadowplay – im April sogar mit Synthax Error gemeinsam den ersten Platz.

Neues Material der Wuppertaler gibt es auch. Derzeit sind sie mit Dark Clouds auf dem "Darkness before Dawn Vol 2" Sampler neben zahlreichen Szenegrößen wie The House of Usher oder Whisphers In the Shadow (um nur zwei zu nennen) vertreten.

Wer Epic Dreams gerne live erleben möchte, der hat bald Gelegenheit dazu. Fest stehen schon die folgenden Termine:
01.08.10 Kultkeller, Duisburg / Independent Ruhr Festival
und
18.09.10 Sounds /Esssen (als Support für Staubkind)

Freundlicher Weise hat uns die Band den Song Blind Love zum freien Download überlassen. Als kleines Dankeschön kann ich jetzt schon sagen, daß er eine der Neuvorstellungen der Gipfelstürmer-Charts im Juni sein wird.

Vielleicht macht euch dieser Song ja dann auch auf eine Band aufmerksam, die nach 19 Jahren Auszeit einen Neuanfang wagte, weil sie das Gefühl hatte, daß ihre musikalischen Ideen zu Schade sind, um de Öffentlichkeit vorenthalten zu werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DECLARATION

IF YOU OWN THE RIGHTS TO ANY OF THE MATERIAL POSTED HERE AND WOULD LIKE IT REMOVED, EMAIL ME AND I WILL TAKE IT DOWN.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...